Philosophische Hilfe bei Liebeskummer

Philosophische Hilfe bei Liebeskummer


Philosophische Hilfe und Therapie bei Liebeskummer

Liebeskummer-Hilfe? – Philosophische Hilfe und Therapie bei Liebeskummer? – Was bitte, fragen wir uns erneut, hat denn die Philosophie in der Liebe und auch noch beim Liebeskummer verloren? –

Wieder eine ganze Menge! Denn nichts leitet, motiviert, führt und prägt uns so sehr wie die Liebe, der Liebeskummer, unsere Gedanken über die Liebe – und sicherlich auch die Angst vor dem Liebeskummer.

Wir erkennen also (wieder einmal): Es sind wieder einmal vor allem unsere eigenen Gedanken, Meinungen und Vorstellungen, die uns so sehr quälen!

Liebeskummer ist grausam

Denn wer schon einmal richtig fiesen Liebeskummer selbst durchlebt oder auch nur Liebeskummer bei anderen Menschen miterleben musste, der weiß sehr wohl, dass Liebeskummer etwas ist, wovor man zu recht Angst haben kann. Und das, was uns so sehr leitet, führt und prägt, sei es die Liebe durch ihre Sehnsucht oder sei es der Liebeskummer durch seine Qualen und die Angst vor den Qualen des Liebeskummers, ist doch sicherlich ein paar philosophische Fragen und Antworten wert!

Wenn wir uns der Macht und der Bedeutung, die unsere Liebe für unser ganzes Leben hat, wirklich bewusst sind, dann können wir auch ermessen, welche Katastrophe eine Schädigung oder Vernichtung einer Liebesbeziehung, die stärkste aller Beziehungen in unserem Leben, hat. Welch Wunder, dass eine solche Schädigung oder Vernichtung der Liebesbeziehung schmerzt. Und diesen Schmerz nennen wir: Liebeskummer.

Liebeskummer schmerzt! Aber warum tut Liebeskummer so weh?

Liebeskummer ist sicherlich eine der schmerzhaftesten Erfahrungen, die wir in unserem Leben machen können (und müssen?). Liebeskummer ist so schmerzhaft, dass manche Menschen den Liebeskummer nicht unverletzt überstehen.

Aber was schmerzt eigentlich so sehr am Liebeskummer? Warum tut Liebeskummer eigentlich so unendlich weh?

Was so sehr weh tut wie Liebeskummer, muss wohl eine lebensbedrohliche Gefährdung des Lebens mit sich bringen! Und so ist es auch! Der Liebeskummer ist die Zwangsmaßnahme, die Strafkeule der Natur, wenn wir Menschen nicht zueinander finden oder beieinander bleiben wollen.

Liebeskummer ist die Strafe unserer Natur, wenn der Sinn verloren geht.

Drei Ursachen für den Liebeskummer

Liebeskummer, das wissen oder kennen Sie ja, kann unterschiedliche Ursachen haben. Es gibt Liebeskummer …

  1. weil eine Liebesbeziehung nicht zustande kommt (Unglücklich verliebt sein)
  2. in einer Liebesbeziehung (weil es nicht so läuft, wie man es sich wünscht oder Angst um den geliebten Menschen haben muss)
  3. nach einer Liebesbeziehung (wenn Schluß ist)

Der Liebeskummer ist von 1. zu 3. aufsteigend, denn je länger und je intensiver eine Liebesbeziehung ist, desto intensiver kann und wird auch der Liebeskummer sein. Das liegt an der Anzahl und der Intensität der Sinn-Bezüge und Sinn-Strukturen, die wir während einer Liebesbeziehung aufbauen. Für alle drei Arten des Liebeskummers aber gilt: Reden und klären, reden und verstehen, reden und neue Perspektiven aufbauen ist zuerst einmal das Einzige was hilft.

Die Heilung vom Liebeskummer braucht ein wenig Zeit

Zugegeben: Liebeskummer lässt sich nicht von heute auf morgen wegzaubern. Aber wenigstens ist der Liebeskummer eine Erkrankung, bei der man ziemlich sicher sein kann, dass sie eines Tages überwunden sein wird.

Ich bin auch gerne dazu bereit und dafür da, Sie in Ihrem Liebeskummer, egal wie und wodurch oder wieso, hilfreich zu unterstützen, zu begleiten, zu therapieren. Damit der Liebeskummer nicht so gemein sein kann und damit der Liebeskummer schneller verheilt. Vor allem aber: Damit der Liebeskummer auch wirklich restlos verheilt. Sie müssen nur, damit wir uns begegnen können, Kontakt zu mir aufnehmen!

Dr.phil. Michael Gutmann
030 / 42 80 77 76


Philosophische Hilfe bei Liebeskummer
Philosophische Hilfe bei Liebeskummer

 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner