Panorama Gendarmenmarkt-Berlin

Philosophie-Therapie – Therapeutisches Philosophieren


Gute Gedanken und heilsame Erkenntnisse durch eigenes Therapeutisches Philosophieren

SokratesVielleicht brauchen Sie ja gar keinen Arzt oder Apotheker samt unerwünschten Nebenwirkungen! Vielleicht brauchen Sie ja "nur" eine eigene zündende, zuversichtlich und mutig stimmende Idee; eine heilsame Weltsicht, einen heilsamen Blick auf die Menschen und die Dinge, Erlebnisse und Beziehungen, die Sie in Ihrem Leben umgeben! Denn nichts ist so stark und heilsam wie eine begeisternde Idee, ein guter Gedanke, eine heilsame Erkenntnis, eine klare, hoffnungsreiche Sicht auf das eigene Leben.Das Therapeutische Philosophieren wird Ihnen dabei helfen, diese Gedanken, diese heilsamen Erkenntnisse, diese hoffnungsreiche Sicht selbst zu entwickeln.

Kein Medikament der Welt kann uns dauerhaft so viel Glück und Freude bereiten wie gute Gedanken, schöne Ideen, erfreuliche Ziele. Kein zugelassener chemischer Wirkstoff hat die gleiche Macht über unser Glücksempfinden, wie unsere eigenen Gedanken; - und diese dabei nur mit positiven Nebenwirkungen fürs Leben!

Chemische Wirkstoffe können vielleicht dafür sorgen, dass Sie sich durch die Einnahme in Ihrer Situation besser fühlen. Die Situation, in der Sie sich befinden, bleibt aber genau die gleiche. Chemische Substanzen können Ihr Empfinden ändern; sie ändern aber weder Ihre Stuation und Ihre Weltsichtweise, mit der Sie in diese schwierige Situation geraten sind, noch helfen Sie Ihnen, konstruktiv mit Ihrer - wie nun auch immer empfundenen Situation - umzugehen!

Wenn die Lebenssituation schwierig ist, bzw. von Ihnen als schwierig erkannt, bewertet oder empfunden wird, dann kommt alles darauf an, eine konstruktive, lösungsorientierte, heilsame Haltung zu dieser Lebenssituation einzunehmen. Konstruktiviät und Lösungsorientierung sind aber im Medikamenten und Drogen, incl. Alkohol, nicht enthalten.

Das eigene unterstützte Therapeutische Philosophieren, die Entwicklung eigener guter Gedanken und eigener heilsamer Erkenntnisse sind die beste Psychotherapie, die es überhaupt geben kann! Die Sokratische Philosophie und die Sokratische Philosophische Therapie kümmern sich genau darum! (siehe THERAPIEDIALOG). Und ich unterstütze Sie sehr gerne in Ihrem eigenen Therapeutischen Philosophieren über Ihr Leben, über sich selbst, über die Dinge der Welt! Interessantes hierzu, insbesondere über die Suche nach dem Sinn des Lebens finden Sie auch auf meiner Website zur Sinntherapie.


Mehr zu: Philosophie-Therapie – Therapeutisches Philosophieren

Wie kann Sokratische Philosophie, wie kann das eigene, angeleitete Therapeutische Philosophieren helfen?

Das Leben besteht (auch) aus Veränderungen. Veränderungen gehören zum Leben dazu. Und genau betrachtet, sind wir überhaupt nur lebendig und denkend, um mit Veränderungen umgehen zu können. Ein Stein braucht das ja nicht!) – Wir aber haben die für uns notwendige Möglichkeit zum Denken, zum Philosophieren und auch zum Therapeutischen Philosophieren.

Veränderungen können erfreulich und leicht zu ertragen sein – und dann sind sie auch meist kein Problem, weil sie sich meistens ganz gut in die bestehende Lebensphilosophie integrieren lassen. (Sonst würden sie ja auch gar nicht als erfreulich und leicht zu ertragen bewertet werden.)

Veränderungen können aber auch sehr unerfreulich und äußerst schwer zu ertragen, manchmal sogar niederschmetternd sein. Wie kann man dann mit ihnen am besten umgehen? Wie können sie selbst dann am besten mit sich selbst umgehen?

Ohne eine Neubewertung und konstruktive Umgestaltung der bisher zwar erfolgreichen, nun aber nicht mehr tragfähigen Lebensphilosophie, wird keine konstruktive Veränderung möglich sein. Diese neue Lebensphilosophie, die Ihnen ein glückliches Weiterleben ermöglichen wird, kann nun aber nicht einfach "von außen" (Ratgeber, Selbsthilfebücher) an Sie herangetragen werden. Damit diese neue Lebensphilosophie tragfähig sein kann, müssen Sie sie selbst entwickelt haben. Und genau dafür ist das angeleitete Therapeutische Philosophieren da! Um Sie in der Entwicklung Ihrer neuen Lebensphilosophie kompetent, ohne Sie zu gängeln, zu unterstützen!

Im angeleiteten Therapeutischen Philosophieren entwickeln Sie selbst Ihre eigene, neue Weltsichtweise, die sie nun in den kommenden Jahren durch Ihr Leben begleiten wird. Das angeleitete Therapeutische Philosophieren unterstützt sie dabei! Das angeleitete Therapeutische Philosophieren trägt auch Sorge dafür, dass Sie sich in Ihrer Entwicklung auf den neuen Pfaden nicht verlaufen! Das angeleitete Therapeutische Philosophieren trägt vor allem Sorge dafür, dass Ihre neue Lebensphilosophie auch wirklich tragfähig ist.

Es wäre mir eine Freude und Ehre, Sie auf Ihrem Weg des eigenen Therapeutischen Philosophierens unterstützen und begleiten zu dürfen!

 

 


Bildnachweis, Bildbeschreibung, Vollansicht und Rechte

Sokrates: Bildnachweis, Bildbeschreibung, Vollansicht und Rechte

 

Meta-Title: Philosophie-Therapie – angeleitetes Therapeutisches Philosophieren

 

?>