Kreatives Zuhören – Sokratische Mäeutik

Das Kreative Zuhören

Das Wirkliche Zuhören ist schon eine große Hilfe im Leben. Obwohl diese Hilfe so unscheinbar ist. Im Kreativen Zuhören gehen wir gemeinsam noch einen Schritt weiter. Im Kreativen Zuhören finden wir Verborgenes oder Verschüttetes. Oder Mögliches, noch nie Gedachtes.

Wirkliches Zuhören und Kreatives Zuhören

Im Wirklichen Zuhören höre ich den Berichten und Erzählungen einer Klientin oder eines Klienten sehr aufmerksam und geduldig zu. Damit sie oder er ihre oder seine Geschichte, oft geht es um die eigene Lebensgeschichte, aus den Mosaik-artigen Splittern der Erinnerung und der Erkenntnis zusammensetzen kann. Nachfragen würde ich nur, wenn wir auf heftige Widersprüche gestoßen werden.

Beim Kreativen Zuhören höre ich natürlich auch erst einmal aufmerksam zu. Klar! Das ist ja die Basis unserer Suche.

Beim Kreativen Zuhören werden wir darüber hinaus aber auch gemeinsam durch gezielte Fragen die verbleibenden Löcher des Erinnerungs-Mosaiks oder des Verständnis-Mosaiks auffüllen. Zumindest werden wir versuchen, die Lücken des Verständnisses, die Schwarzen Löcher des Bewusstseins, zu füllen.

(Wobei die Bezeichnung „Schwarze Löcher des Bewusstseins“ vielleicht ja unglücklich gewählt ist. Ein Schwarzes Loch ist ja schließlich ein „Etwas“, das alles Andere rücksichtslos und endlos in sich selbst verschlingt ohne sich selbst zu verändern. Das passiert beim Kreativen Zuhören natürlich nicht. Wir verändern. Und das ganz gewaltig. Und immer positiv!)

Die Fragen des Kreativen Zuhörens

Die Fragen, die ich beim Kreativen Zuhören stelle, sind nicht wahllos irgendwelche Fragen, die mir nach Lust und Laune spontan in den Sinn kommen. Nein! Keinesfalls!

Mein Kreatives Fragen orientiert sich an der Fragekunst des Sokrates. (Klar; schließlich ist Sokrates ja mein Mentor!)

Kreatives Zuhören: Die Mäeutik des Sokrates

Sokrates selbst bezeichnete seine Fragekunst scherzhaft-ernst als Maieutik oder Mäeutik. Das ist die Kunst der Hebammen. Denn wie die Hebammen dabei helfen, gesunde und starke Kinder zur Welt zu bringen, so hilft auch Sokrates dabei, gesunde und starke geistige Kinder (Ideen, Erkenntnisse, Einsichten, Erinnerungen) zu gebären, zur Welt zu bringen.

Hierfür hatte sich Sokrates ein wertvolles gedankliches Werkzeug erschaffen. Nämlich eine Fragetechnik, die ungeheuer kreativ und pädagogisch äußerst wertvoll ist. Diese Fragetechnik wird heute häufig auch einfach als Sokratische Methode bezeichnet, weil sie so zentral für die Sokratische Philosophie und die Sokratische Pädagogik ist. Und für die Philosophische Beratung, für die Philosophische Lebensberatung, für das Philosophische Coaching und für eine Philosophische Therapie und Psychotherapie ist diese Maieutik oder Mäeutik, diese Sokratische Fragekunst, von unschätzbarem Wert.

Mehr Infos zum Kreativen Zuhören?

Wenn Sie mehr zum Kreativen Zuhören wissen möchten, vor allem wenn Sie gerne erfahren möchten, welchen Nutzen das Kreative Zuhören Ihnen ganz persönlich bringen kann, schreiben mir doch gerne eine Mail oder rufen Sie mich einfach an.

Michael Gutmann
030 / 42 80 77 76


SOKRATESBERLIN | Kreatives Zuhören
SOKRATESBERLIN | Kreatives Zuhören